icons

- FOLLOW ME -

abstand

Tuesday, 31 December 2013

two thousand and thirteen



2013 war ein Jahr voller Enden und neuen Anfängen. 
Viele Änderungen und persönliche Prüfungen prägten das letzte Jahr. Unzählige Auf und Ab Momente lauerten auf dem Weg und wechselten sich nach unbestimmter Zeit ab. Minuten in denen ich einfach innehielt, die Zeit still zu stehen schien und ich meine Umgebung in Zeitlupe beobachtete. Die vielen lachenden Gesichter, die Menschen viel zu selten tragen. Die Tränen die langsam die glitzernden Augen verließen und unhörbar auf den Boden krachten. Die Welt, die unter mir plötzlich immer kleiner wurde und die Wolken, die mich sachte auffingen und mich weitertrugen. Das Runterfallen und schmerzhafte Aufprallen auf kalten Fließen, die nicht annähernd Sprünge aufwiesen, bis sich durch eine dicke Nebelwand eine starke Hand entgegenstreckte und dem gefallenen Vogel aufhalf. Es war immer und immer wieder die gleiche Person.

Der Fotografie widmete ich mich in diesem Jahr noch leidenschaftlicher und intensiver. Ich schuf Bilder, die viel besser hätten sein können und ich schuf Bilder, auf die ich mehr als stolz bin. Letztere kann ich immer und immer wieder ansehen.
Es sind jene Bilder, die mich während des Shootings bereits auf dem kleinen Bildschirm meiner kleinen Kamera begeistern und mich zum Tanzen bringen.
Die Fotografie hat mich aber nicht nur in künstlerischer Sicht viel weiter gebracht. Auch persönlich wurden mir viele Türen geöffnet. Ich habe so viele neue liebenswerte Menschen getroffen und viel Unterstützung erhalten.

Das Leben ist vergänglich. Die Fotografie gibt mir die Möglichkeit, wunderschöne Momente für die Ewigkeit festzuhalten.

Zum Abschluss dieses Jahres 2013 gebe ich noch eine Übersicht jener zwölf Bilder, die meinen persönlichen Favouriten entsprechen und meiner Meinung nach meinen Stil am besten beschreiben. Beim Klicken auf das Bild, gelangt man zum jeweiligen Blogpost.














Ich wünsche euch allen einen Guten Rutsch und nur das Beste für das neue Jahr 2014.